Textcollage - der Krieg

 

Lähmendes Warten auf den Angriff


Weiß livrierte Kellner servieren in dem historischen Reichstagspalais gleich gegenüber vom Parlament in höflicher Pose Sekt, Wein und Orangensaft. Jeder noch so heftige politische Diskurs wird hier traditionell durch die roten Teppiche über dem Holzparkett und den braun getäfelten Wänden gedämpft.
Verkrampft lächelnd steht sie nun am von Fotografen bedrängten Tisch in der ersten Reihe.
"Wort als Waffe"
Man müsse mittlerweile aufpassen, dass das "geschriebene Wort keinen Minderheitenschutz" unterliegt.
Tesa gegen den Terror
Dieser Tage sprechen Amerikaner über eine gänzlich andere Zukunfts-Investition: Klebeband. Wie breit muss es sein, wie dauerhaft klebrig? Und: Reicht die billige Standardware von Walmart wirklich, um sich vor einem Terrorangriff zu schützen?
"Amerikaner fürchten sich nicht, also werden wir bereit sein".
Für die Handelskette Walmart waren die Hamsterkäufe ein kleiner Segen: Die bestlaufenden Produkte, so frohlocken Firmensprecher, sind Unterwäsche und Klebeband.
Kleintiere wie Kanarienvögel würden sich als gute Frühwarner eines Terrorangriffs eignen. Fällt der Vogel im Käfig von der Stange und bleibt reglos liegen, ist etwas nicht in Ordnung.
Er saß neben dem Herrn der einzigen Weltmacht auf dem weißen Sofa. Der hatte seine Füße auf den Couchtisch gelegt und einen Schluck Bier aus der Flasche gezischt. Das war für ihn das Signal
Früher galt der Mann, der seit seinem 19. Geburtstag seinen Mund unter einem dicken schwarzen Schnauzer verbirgt, als steifer Langweiler.
Frieden ist ein überragendes Gut, für das jede Anstrengung lohnt.“ Aber sie schränkt ein: „Wahr ist aber auch, dass verantwortungsvolle politische Führung in keinem Fall den geschützten Frieden der Zukunft gegen den trügerischen Frieden des Tages eintauschen darf.“
nehemina

Die DGB-Gewerkschaften vertreten nicht einmal mehr 25 Prozent der Arbeitnehmer. Damit entfällt jede Legitimation, für alle Beschäftigten in Deutschland zu sprechen, geschweige denn für den Sozialstaat", sagt...
"Wenn man einen Sumpf austrocknen will, darf man nicht die Frösche fragen."
Rente: "Viel mehr als eine Basissicherung ist in Zukunft nicht mehr möglich."
"
Es ist unsere Aufgabe, die Gesellschaft mental darauf vorzubereiten, dass wir wichtige Probleme wieder im Streit um den besseren Weg lösen müssen
"Jeder Sozialdemokrat bekennt sich eher zu Fidel Castro als ein Christdemokrat zu Maggie Thatcher. Wir haben es zugelassen, dass ein Begriff wie ,neoliberal' zum Schimpfwort geworden ist."
Schon die Suche nach einem allumfassenden gesellschaftlichen Konsens war falsch."
"Wir haben ja keine Völkerrechtsabteilung", meinte der Chef der CSU-Landesgruppe, Michael Glos.
Man wolle sich "nicht weiter in völkerrechtliche Interpretationen hineinbegeben", meinte Merkel
"Wir haben nie gesagt, dass sie zwingend ist", so Merkel.
In den kommenden 48 Stunden könne sich ja noch manches ändern, meinte etwa der CSU-Generalsekretär Thomas Goppel. "Wir haben noch 48 Stunden Zeit. Dauernd soll ich bewerten, was in 48 Stunden los ist", klagte er vor den Türen der Fraktion in Berlin. "Vielleicht", dachte der CSU-Politiker Glos nach der Sitzung laut nach, "gibt es ja einen Putsch da drüben", mit Tränen in den Augen.
"Das könnte ein Fiasko werden",meinte ein Bundestagsabgeordneter.
Genauer laut Merkel. "Wenn sie das Ultimatum unterstützen, dann impliziert das alle Folgen, die sich daraus ergeben."
Die Standard-Antwort: „Wir tun, was uns befohlen wird.“ „Immer noch besser als Kuwait“, kontert der Soldat. „Saddam hat in der Vergangenheit gezeigt, dass er betrügt, und er wird es wieder tun“,
Merkel (CDU, erst der Kurs der Bundesregierung habe "den Krieg im Irak wahrscheinlicher gemacht". "Sie wollen den Frieden, wir wollen den Krieg - diese Arbeitsteilung werden wir nicht mitmachen".
... weil immer wieder am Rand der Straße nach versteckten irakischen Kämpfern gesucht wird. "Unsere Aufgabe ist es j
etzt zu töten", sagt McCoy.
In den kommenden 48 bis 72 Stunden wird die von den USA geführte Kriegskoalition ihre militärischen Operationen steigern, da sich die Wetterlage bessert.
"Man hatte einen Punkt erreicht, an dem Krieg unvermeidbar geworden war. Bei einem Nichthandeln wäre der
Schaden noch größer gewesen",
In den kommenden 48 bis 72 Stunden wird die von den USA geführte Kriegskoalition ihre militärischen Operationen steigern, da sich die
Wetterlage bessert.
Angela Merkel auf dem Kriegspfad. Allgemeine Ergebenheitsadressen Richtung Washington genügen der CDU-Chefin offenbar nicht mehr. Jetzt nennt sie den Irak-Krieg bereits eine "unvermeidbare" Schadensbegrenzung.
Die CDU-Chefin habe in der Irak-Frage
"politische Führungskraft" gezeigt ...
"Es ist eine Niederlage von Politik und Diplomatie, aber eines ist dieser Krieg nicht - nämlich ein Präventivkrieg."
Sie hatte zuvor mehrfach betont, dass die Union in der Irak-Frage die USA unterstütze.
Zwölf verletzte Soldaten werden in Deutschland behandelt: Die ersten Amerikaner sind zurück Schläuche aus Mund und Nase deuten auf eine schwere Verletzung hin.
Kinder sind auch nur menschen : 12 Millionen Kinder im Irak brauchen Schutz und dringend Hilfe. Viele sind unterernährt, gar vom Hungertod bedroht. Medizinische Versorgung, sauberes Wasser und Zusatznahrung werden dringend gebraucht. Jeder Krieg ist eine Tragödie für Kinder. Die Kinder im Irak haben ein Recht auf Schutz. Kinder sind keine Feinde!“
US-Minen-Delfine räumen den Seeweg nach Umm Kasr
Auf dem Landweg rollt die Hilfe bereits
 
Aktienkurse belastet

Die Gewinnwarnung der Air France hat am Donnerstag die Aktienkurse der Luftfahrtbranche belastet.
Die schweren Zeiten an der Börse verschaffen Garantie-Produkten eine ungeahnte Popularität. Kein Wunder, bieten diese doch einen Fallschirm bei einem möglichen Kursabsturz.
Gewinne ja - Verluste nein
Krieg lähmt die Börse  
Der DAX hat keine Hoffnung - worauf auch immer. Weder ein schnelles Kriegsende noch ein deutlicher Konjunkturschub sind absehbar
Jetzt wehren sich die republikanischen Abgeordneten dagegen, das Pentagon mit Farbe aus Deutschland neu anzustreichen.
Farbe der Freiheit
Nach Ansicht des Politikers Steve LaTourette sollte die Farbe einer amerikanischen Firma verwendet werden..."Wir betrachten dies als einen feindlichen Akt und werden die syrische Regierung zur Rechenschaft ziehen", sagte er.
Erste Spannungen zwischen den Alliierten waren aufgetreten, als britische Soldaten versehentlich von Amerikanern unter Feuer genommen worden waren.
Sowohl Blair als auch Straw unterstrichen erneut die "wichtige Rolle", die die Vereinten Nationen im Nachkriegs-Irak spielen müssten.
So schnell wie möglich solle der Irak allerdings weder von Amerikanern und Briten noch von den UN verwaltet werden, "sondern von Irakern".
Tommy Ray Franks würde sich am liebsten in Luft auflösen, wenn ihm ein Journalist über den Weg läuft.
Nur unter Soldaten fühlt sich Franks richtig wohl
Dreimal mit dem "Purple Heart" ausgezeichnet ....
Ermittlungen wegen möglichen Amtsmissbrauchs
Gerüchten zufolge hält Rumsfeld den General für fantasielos und zu konventionell.
Er kämpfte 1991 im Golfkrieg und kletterte danach im Pentagon die Karriereleiter hoch - Amerikanische Truppen sind erstmals in einen Präsidentenpalast von Saddam Hussein eingedrungen.

"Denn mal weiter so", laut schulz