Nur Reiche werden älter

Die Deutschen werden immer älter, dies gelte nur für Reiche. Arme in Deutschland stürben früher und seien medizinisch schlechter versorgt. Laut Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit (GSF)

Eine nationale Gedenkstätte in Berlin wäre eine Verbeugung vor den Opfern und ein Trost für deren Angehörige. Außerdem könnte sie dazu beitragen, dass die junge Generation Vorbilder hat.

Die Liebe zum eigenen Vaterland macht uns zu einer Schicksalsgemeinschaft, die uns überhaupt erst in die Lage versetzt, die Herausforderungen der Zukunft zu bestehen. Für mich sind Menschen, die für andere ihr Leben riskieren, Helden im besten Sinne des Wortes.

Für mich sind Menschen, die für andere ihr Leben riskieren, Helden im besten Sinne des Wortes. Sie machen sich in besonderer Weise um uns alle und um das Vaterland verdient.

Ich habe mit der Arbeitslosigkeit einfach nicht aufhören können, Das hat sich so ergeben.Für mich ist ein Leben mit Arbeit wie für euch ein Leben ohne Nahrung. Schließlich habt ihr mir die Tür zu einer anderen Welt aufgestoßen“.

Neuer Trend am Arbeitsplatz

Wir beten gemeinsam in der Firma

Praktikant Manuel M. , freikirchlich): „Ich habe für unsere Regierung gebetet. Dass Gott sie zu klugen Entscheidungen führt.“

Wollen Sie auch in Ihrer Firma einen Gebetskreis gründen?

Mehr Geld trotz Rücktritt

Luxus-Versorgung für diesen Minister

Wirbel um die luxuriöse Doppelversorgung von Schleswig-Holsteins Noch-Innenminister

Der SPD-Politiker will am 15. Januar als Innenminister zurücktreten, sich anschließend zum Fraktionschef im Kieler Landtag wählen lassen. In dieser Position stehen ihm monatlich 4690 Euro Grunddiät und 5360 Euro Zulage zu. Macht zusammen 10 050 Euro.

Zustimmung auch in der FDP. : „Alle großen Unternehmen kennen leistungsabhängige Bezahlung. Warum soll das nicht auch in der Politik funktionieren?“

Es ist eine Kernpflicht des Sozialstaates, zu vermeiden, dass Menschen, die ein langes Berufsleben lang mit ihren Steuern, Beiträgen und ihrer Arbeitsleistung nützlich für die Gesellschaft waren, nun im Alter auf die diskriminierende Fürsorge angewiesen sind.

Die Deutschen zieht es zunehmend ins Ausland. 155 300 Männer und Frauen haben Deutschland im vergangenen Jahr den Rücken gekehrt - so viele wie noch nie seit 1954.

Deutsche fallen vor allem als Fixer am Drogenbus auf, oder weil sie mitten auf dem Platz gegen einen Baum urinieren. Das Kottbusser Tor zählt nicht zu den privilegierten Ecken der Hauptstadt.

Merkel am Sonntag :„Mit dem Kopf durch die Wand wird nicht gehen, da siegt zum Schluss immer die Wand“, fügte sie hinzu.

Augenscheinlich sei dessen Entscheidung nicht nur eine persönliche Entscheidung, sondern sei "zugleich auch genährt durch die politischen Umstände", erklärte ein FDP-Politiker. "

Armut ist auch ein Gefühl

Laut „Kinderreport 2007“ ist die Kinderarmut in Deutschland – trotz guter Konjunktur – extrem gestiegen. Doch Armut ist bei allen befragten Kindern – neben Hausaufgaben – der größte „Glückskiller“ gewesen. "Armut ist auch ein Gefühl" .

"Menschlich zutiefst unverständlich" findet Kanzlerin Merkel die Äußerungen

Immer weniger leben vom eigenen Gehalt

Weniger als die Hälfte der deutschen Bevölkerung lebt vom eigenen Arbeitseinkommen. Besonders bei den Männern verlor die eigene Erwerbstätigkeit an Bedeutung.

Immer mehr Menschen leben von Arbeitslosengeld oder -hilfe oder sind im Ruhestand.

In Westdeutschland sind zudem die Leistungen durch Angehörige eine wichtige Unterhaltsquelle

"Die Straße macht die Probleme nur schlimmer."

"Verzweiflung und Verbitterung"

Am späten Montagabend war es der Polizei zunächst noch gelungen, einen ersten Angriff der Demonstranten auf das Fernsehgebäude abzuwehren. Danach griffen die Sicherheitskräfte aber nur noch sporadisch in das chaotische Geschehen ein.

"Die Menschen wurden von äußerster Verzweiflung und Verbitterung überwältigt, nachdem sie erkannt hatten, dass die Regierung im Interesse des Machterhalts gelogen hatte"